Digitale Agenda Sachsen-Anhalt

Save-The-Date 31. Mai 2017

Workshop „Digitalisierung der Arbeitswelt“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Digitalisierung verändert die Anforderungen an Arbeitswelt, Arbeitsnormen und Arbeitsbedingungen. Kernbegriffe und Inhalte dieser veränderten Arbeitswelt (Arbeit 4.0) sind die Automatisierung sowie die Digitalisierung der Arbeit, die Mensch-Technik-Interaktion, die Neuen Formen der Arbeit und die steigende Flexibilität der Arbeit sowie die digitale Bildung und Weiterbildung.

Der Arbeitsmarkt in Sachsen-Anhalt steht in diesem Zusammenhang ebenfalls vor Herausforderungen. Fragestellungen, die sich dabei ergeben sind unter anderem: Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeitswelt für den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt? Welche Veränderungen, unter anderem im Hinblick auf das Arbeitsrecht, die Aus- und Weiterbildung oder auch die Sozialpartnerschaft, ergeben sich durch Arbeit 4.0? Wie kann die Digitalisierung für Gute Arbeit genutzt werden? Wie sieht die Berufsbildung und Weiterbildung 4.0 aus?

Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung und das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration werden am 31. Mai 2017 einen Workshop „Digitalisierung der Arbeitswelt“ in Dessau-Roßlau durchführen. Ziel dieses Workshops ist es, die Fragestellungen und die Thematik der Digitalisierung der Arbeitswelt in einer Veranstaltung mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Praxis zu diskutieren, Handlungsfelder für die Gestaltung von Arbeit 4.0 in Sachsen-Anhalt zu identifizieren und auf die spezifischen Rahmenbedingungen in Sachsen-Anhalt zu übertragen.

Wir bitten Sie, sich diesen Termin vorzumerken. Eine Einladung mit detailliertem Ablaufplan und weiteren Informationen zur Anmeldung wird Ihnen in den nächsten 14 Tagen zugehen.

 

Termin:
31. Mai 2017, 9:30 Uhr – 16:00 Uhr

 

Ort:

Bauhaus Dessau

Gropiusallee 38

06846 Dessau-Roßlau

 

Merken Sie sich auch die folgenden Termine vor:

  • 15. Mai 2017 – Workshop „Kultur, Medien, Kreativwirtschaft“ in Magdeburg (Staatskanzlei)

  • 24. Mai 2017 – Workshop „Wirtschaft 4.0“ in Magdeburg (Fraunhofer IFF, VDTC)

  • 13. Juni 2017 – Workshop „Digitale Bildung“ in Halle (LISA)

  • 14. Juni 2017 – Workshop „Digitale Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit“ in Stendal (Hochschule Magdeburg-Stendal)

  • 21. Juni 2017 – Workshop „Digitale Zukunft der Verwaltung“ in Magdeburg (Rathaus)

  •  


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der DPhV veranstaltet am 18. Mai 2017 im Wissenschaftszentrum Bonn eine bundesweite Fachtagung zu dem wichtigen und aktuellen Thema "Integration durch Bildung – der Beitrag des Gymnasiums".

Dabei werden sich zu Beginn zwei Impulsreferate einerseits mit der Thematik der Vermittlungsmöglichkeiten von Deutsch als Zweitsprache angesichts einer mittlerweile großen Sprachenvielfalt sowie andererseits mit den Problemen bei der Integration durch den Wechsel der Schülerinnen und Schüler aus anderen Kulturräumen befassen.

Im Zentrum des zweiten Tagungsteils stehen dann Präsentationen dreier Gymnasien aus Bayern, Bremen und Nordrhein-Westfalen zu deren jeweiligen Erfahrungen mit Integrationsmaßnahmen und die Diskussion im Plenum darüber sowie über mögliche sinnvolle Veränderungen in der Zukunft.

Angesprochen werden sollen mit der Veranstaltung Kolleginnen und Kollegen aller Fächer mit Erfahrungen und/oder Interesse an Integrationsaufgaben, Schulleitungen an Gymnasien sowie auch Personen aus den Schulverwaltungen.

Das Programm der Veranstaltung sowie Organisationshinweise entnehmen Sie bitte der beigefügten Datei.


Anmeldeschluss ist der 4. Mai 2017.
 


 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

der Philologenverband Sachsen-Anhalt möchte Ihnen folgende Veranstaltungsthemen anbieten.

 

Beamtenrecht                                                                                Referentin:    Iris Seltmann-Kuke

 

Schulrecht                                                                                    Referenten:   Iris Seltmann-Kuke,
                                                                                                                            Peter Dammann (Südbereich)

 

Beamtenrecht/Schulrecht in Kombination                                Referentin: Iris Seltmann-Kuke

 

Beamtenversorgung                                                                   Referent: Axel Schurath (DBV)

 

Versicherungsschutz                                                                  Referent: Axel Schurath (DBV)
(Berufs-/Dienstunfähigkeitsabsicherung; priv.
Krankenversicherung, Haftpflicht und
Sachversicherungen, Unfallversicherung u. ä.)

 

Bildungs- und Berufspolitik des Verbandes                            Referenten: Thomas Gaube,

                                       Iris Seltmann-Kuke

 

Bildungspolitische Positionen des Verbandes                       Jörg Riemer

 

Die Rolle der Frau im Lehrerberuf                                             Referentinnen: Ines Gurschke

                                           Petra Schossig

 

Kinder kriegen und was dann?                                                Referenten: Doris Jürschik

(Schwangerschaft, Mutterschutz,                                                                    Susanne Riemer-Ranscht
 Eltern- und Teilzeit)         

 

Umgang mit dem Schulkonto                                                   Referentin: Susanne Riemer-Ranscht

(effektive Abläufe, Konto- und Buchführung,
Abrechnung von Fördermitteln)

 

Voraussetzungen zur Durchführung der Veranstaltungen:

 

Die Veranstaltungen sind für Mitglieder des Philologenverbandes kostenlos, Nichtmitglieder zahlen eine Kostenpauschale von 10,00 Euro.

 

Unsere Referenten kommen auf Einladung in Ihre Schule. Die Dauer der Veranstaltung wird in der Regel auf ca. 90 Minuten angesetzt, es sollten mindestens 10 Teilnehmer anwesend sein. Dazu können sich die Schulen in der jeweiligen Region absprechen und den Veranstaltungsort festlegen.

 

Sollte Interesse an den Veranstaltungen vorliegen, klären Sie die Termine bitte mit der Landesgeschäftsstelle, Ansprechpartnerin ist die Geschäftsstellenleiterin, Frau Matthies.

Sie ist erreichbar unter Telefon: (0 34 61) 20 35 62, Fax: (0 34 61) 41 54 58 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

.